Online-Demenzfortbildung: Mehr zeigen, weniger reden

Mit Personen zu kommunizieren, die eine fortgeschrittene Demenz haben, ist eine große Herausforderung für Pflegende, Betreuende und Angehörige, aber zuallererst für die Person mit Demenz selbst. Um den kommunikativen Kontakt zu Personen mit Demenz zu sichern und ihnen Aufmerksamkeit und Geborgenheit zu vermitteln, müssen wir eingeübte Routinen durchbrechen und unsere Kommunikation radikal vereinfachen.


Inhalte


Kommunikationsbezogene Besonderheiten der Demenzsymptomatik | Stress- und aggressionsauslösende Faktoren der Umgebung | Stressprävention durch Optimierung der Rahmenbedingungen (z. B. Akustik und Lichtverhältnisse) | Schaffung einer selbsterklärenden Umgebung | Mindestanforderungen an die Kontaktaufnahme und Kontaktführung


Tagesveranstaltung
- Videokonferenz -
16. Februar 2023

09:00 - 15:45 Uhr

85 Euro/Person

Ansprechpartner

Mark-Peter Althausen

Telefon 0179 1124534

(WhatsApp, Viber, Telegram, Signal, SMS)