Praxisorientierte Fortbildungen zur demenzgerechten Pflege und Betreuung 


Willkommen

Schön, dass Du hierher gefunden hast, denn ich möchte mein Know-how für eine entspannte Pflege und Betreuung von Personen mit fortgeschrittener Demenz mit Dir teilen. Du bist bei den Demenzfortbildungen sehr herzlich willkommen!


Mark-Peter Althausen
Inhaber von demenzfortbildungen.online

Lebensqualität

Seit den 90er-Jahren beschäftige ich mich mit den Möglichkeiten das Krankheitsempfinden von Personen mit fortgeschrittener Demenz positiv zu beeinflussen und deren Lebensqualität zu erhöhen. Sowohl für den Umgang mit diesen Personen als auch für die Anpassung von Umweltfaktoren sind bereits viele Faktoren von mir identifiziert worden. Besonders erfreulich ist, dass ich denen, die an Demenz erkrankte Personen pflegen und betreuen, mit konkreten Vorschlägen weiterhelfen kann. Die Anwendung dieser Vorschläge kann sich bereits nach kurzer Zeit positiv auf die Lebensqualität von Personen mit fortgeschrittener Demenz auswirken.

Qualifikation

Mark-Peter Althausen

Jahrgang 1968


Fachpfleger für Geriatrie
Qualitätsbeauftragter (TÜV)

Sozialmanager-Assistent (NEWSTAND)

Seit 1997 leite ich Fortbildungen für beruflich Pflegende und Betreuende sowie für Pflegende Angehörige. Über 30 Pflegeschulen und Berufsfachschulen haben mich bisher mit Lehrtätigkeiten beauftragt, darunter die Gesundheitsakademie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Dabei schulte ich mehr als 5.200 Teilnehmer*innen in über 350 Fortbildungen.

Online-Demenzfortbildung: Mensch, ärgere mich nicht

Übersichtlichkeit, Einfachheit und Ruhe sind für die Lebensqualität von Personen mit fortgeschrittener Demenz entscheidend. Welche Art von Tätigkeiten sind für diese Personen die richtigen? Wie organisiere ich den Tagesablauf und die Beschäftigung so, dass es die Personen mit fortgeschrittener Demenz nicht überfordert? Der Schlüssel liegt in der Konzentration auf wenige, geeignete Tätigkeiten im rhythmischen Wechsel mit Ruhephasen.

Inhalte

Demenzsymptomatik und daraus folgende Konsequenzen für die Beschäftigung | Prägende Lebensgewohnheiten | Inhalte und Vorteile der Alltagsbeschäftigung | Vermeidung einer Infantilisierung | Balance zwischen Aktivität und Ruhe | Bedeutung der Kurzzeitaktivierung und Butterfly-Methode | Risiken von Beschäftigungsangeboten in Gruppen | Singen und Tanzen als besonderer Zugang


Tagesveranstaltung
- Videokonferenz -
09:00 - 15:45 Uhr
85 Euro/Person

Online-Demenzfortbildung: Mehr zeigen, weniger reden

Mit Personen zu kommunizieren, die eine fortgeschrittene Demenz haben, ist eine große Herausforderung für Pflegende, Betreuende und Angehörige, aber zuallererst für die Person mit Demenz selbst. Um den kommunikativen Kontakt zu Personen mit Demenz zu sichern und ihnen Aufmerksamkeit und Geborgenheit zu vermitteln, müssen wir eingeübte Routinen durchbrechen und unsere Kommunikation radikal vereinfachen.


Inhalte


Kommunikationsbezogene Besonderheiten der Demenzsymptomatik | Stress- und aggressionsauslösende Faktoren der Umgebung | Stressprävention durch Optimierung der Rahmenbedingungen (z. B. Akustik und Lichtverhältnisse) | Schaffung einer selbsterklärenden Umgebung | Mindestanforderungen an die Kontaktaufnahme und Kontaktführung


Tagesveranstaltung
- Videokonferenz -

09:00 - 15:45 Uhr

85 Euro/Person

Ansprechpartner

Mark-Peter Althausen

Telefon 0179 1124534

(WhatsApp, Viber, Telegram, Signal, SMS)